PDA

View Full Version : Prozessoren ohne SSE 4.2 Unterstützugn (zb. Phenom, Athlon II...)



oppagolffahrer
04-12-2019, 01:01 PM
Hallo,

auch ich kann die Open Beta leider nicht starten. Ich habe seit geraumer Zeit Meldungen zu Anno 1800 verfolgt und mich schon wahnsinnig darauf gefreut, Anno 1404 kann dann langsam in den Ruhestand gehen bei mir... Anno 2070 hatte ich noch probiert, die Zukunftsszenarien waren aber nichts für mich. Nun gut, soviel zur Vorgeschichte. Ich habe leider erst nach der Closed Beta von Anno 1800 erfahren (bzw. davon, dass es eine Closed Beta gab), konnte daher nicht testen, ob es mit meinem System läuft. Zwischendurch habe ich dann gelesen, dass die älteren Prozessoren (vor der FX Serie) nicht unterstützt werden, habe dann aber wieder Berichte gelesen, dass die Phenoms und Athlons nach einem Patch in der Closed Beta doch liefen.

Mein System:
Athlon II X4 640
RX 480 4 GB
8 GB Ram (DDR 3)
SSD Festplatte

Das hier der Prozessor das schwächste Glied ist, ist mir bekannt. Allerdings auch am schwersten auszutauschen, weil ich dann mindestens noch ein neues Mainboard brauche (meins unterstützt die FX Prozessoren noch nicht), und je nachdem ob es Sinn macht finanziell, auch noch neuen Arbeitsspeicher. Ich hatte vermutet, dass ich es spielen könnte, wenn auch vielleicht nicht mit allzu hohen Auflösungen (falls der Prozessor das überhaupt groß beeinflusst) und natürlich mit recht wenigen Frames... Aber es ist ja auch kein Actionspiel, damit hätte ich vermutlich leben können. Eigentlich habe ich den Rechner auch nur für Office Betrieb, wenn ich spiele, dann eigentlich an der Konsole. Ich habe mir in weiser Voraussicht dann schonmal die oben genannte Grafikkarte besorgt, da die bisherige definitiv zu schwach gewesen wäre. Bei der CPU hatte ich halt aufgrund der Closed Beta noch Hoffnung. Ich bin jetzt doch recht enttäuscht, dass die Open Beta die Prozessoren ohne SSE 4.2 wieder nicht unterstützt, und jetzt kommt auch meine eigentliche Frage:

Werden diese Prozessoren im finalen Spiel definitiv nicht unterstützt, oder wird es hier eventuell auch einen Patch geben, so dass diese doch noch funktionieren? Es wäre schön, hier eine verlässliche Antwort zu bekommen, da ich wohl oder übel ansonsten noch ganz dringend etwas Hardware bestellen müsste (aber auch nur dann, eigentlich liegt mir das Geld dafür gerade nicht im Weg und abgesehen von dem Spiel brauche ich auch definitiv keine Mehrleistung in nächster Zeit).

Ich bedanke mich im Vorfeld!

Majorweck
04-12-2019, 01:11 PM
Ich denke, dein Thread hat mir gerade erklärt, weshalb ich das Spiel nicht starten kann...
Ich finde dies ein wenig schade, denn die closed BETA hat trotz dieses "kartoffel"-Prozessor wunderbar funktioniert...^^
Und ich hoffe doch, dass Ubisoft den Athlon noch aufnimmt :,) Sie besitzen ja glaube ich genau das gleiche Problem mit Trials Rising...^^

Laen
04-12-2019, 02:04 PM
Also auf unserem Phenom II X4 965 geht die Open Beta ebenso nicht.

In der Closed war es ähnlich aber nur wenn ich es aus dem Ubisoft Launcher gestartet hatte.
Wenn ich da aber die Exe im Spiele verzeichnis startete konnte ich die Closed auf dem Phenom 2 Spielen ohne ein Problem.

Das funktioniert nicht mit der open Beta.


An der Leistung kann es nicht liegen denn die Closed Beta lief wunderbar mit dem Phenom II.
Also warum wird der nicht unterstützt?

schudi
04-12-2019, 02:19 PM
Hallo zusammen,

bei mir genauso... Spiel startet nicht.

AMD Phenom II X6 1075T

Ich hoffe da kommt noch ein Update für, hab das Spiel schon vorbestellt...

Gruß,
Michael

weswegenwolf
04-12-2019, 02:46 PM
Hier eine Referenz mit Listen der (nicht-)unterstützten Prozessoren: https://support.ubi.com/de-DE/faqs/000034615

Viele Grüße

oppagolffahrer
04-12-2019, 03:01 PM
Danke für die Liste, kannte ich noch nicht (auch wenn mir der Inhalt hingegen schon bekannt war). Ich hoffe weiter auf eine Reaktion, ob abzusehen ist, ob man doch noch ohne SSE 4.1 (4.2) auskommt oder es tatsächlich zwingend braucht. Ich hege ja noch etwas Hoffnung, eventuell hängt das bei der Open Beta auch nur mit dem Online Zwang zusammen und es ist dafür notwendig, dass SSE 4.1 unterstützt wird? Angeblich soll es ja was mit dem Sicherheitsprotokoll zu tun haben...

Laen
04-12-2019, 03:53 PM
@oppagolffahrer
Was ist in Anno 1800 Online Zwang?
Die Closed lief auch Offline

@weswegenwolf
Danke für die Liste aber SSE sollte net das Problem sein.
Auf den CPUs lief ja die Closed Beta.
Das Denuvo das braucht ist aber Entwicklersache denn das geht auch ohne SSE.

Heisst also wenn man auf den CPUs das Spielen will muss man sich ne Raubmordkopie laden wegen dämlicher Entwicklerentscheidungen potentielle Kunden Auszusperren.
Die CPUs ohne SSE 4.1 sind ja immernoch gut verbreitet.

oppagolffahrer
04-12-2019, 04:11 PM
Die Online Beta hat einen Onlinezwang, das Game später soll aber keinen mehr haben. Ist eine Hoffnung, dass es nur daran liegt... Aber ich warte immer noch auf eine offizielle Antwort. Langsam wird die Zeit zum Bestellen knapp, damit es pünktlich ankommt :)

Elchf
04-12-2019, 04:37 PM
Ich find das auch gerade extrem frustrierend... Haben einen Phenom 1090T BE, der Leistungsmäßig noch gut mithalten sollte. In der Einstellungsdatei steht jedenfalls schon die Konfig "Very High".
Und in der Closed Beta wurden die alten CPUs ja per Patch freigeschaltet, nur darum hab ich mich mit dieser Beta beschäftigt.
Aber nur wegen so nem Kopierschutzkram jetzt Mobo, RAM, CPU und Soundkarte (PCI) rauszuwerfen - ne Danke!

festgebaeck
04-12-2019, 05:38 PM
Es geht mir genauso wie Elchf und das habe ich bereits in einem anderen Thread beschrieben. Dass die Kompatibilität in der Closed beta reingepatcht wurde hatte mir Hoffnung gemacht, dass auch die spätere Vollversion auf älterer Hardware läuft, aber anscheinend haben sich die Entwickler bzw. der Publisher nicht dazu durchringen können. Zwar gehöre ich nicht dazu, aber ich kann mir vorstellen dass es schön blöd für Vorbesteller sein muss, die aufgrund der Closed Beta Erfahrungen eine Kaufentscheidung getroffen haben.

Das Spiel lief ja sogar gut, selbst mit älterem AMD Prozessor. Es wäre super eine Stellungnahme von jemandem zu bekommen der die Beweggründe hinter den Kompatibilitätsunterschieden der Closed Beta und Open Beta erklärt. Wenn es vorher mit einem Patch behoben werden konnte, warum nicht noch einmal? Es sollte ja nicht einfach an Spaß an der Freude kompatibel und dann wieder rückgängig gemacht werden, das prellt doch Kunden.

ElSol
04-12-2019, 06:16 PM
Ich hab gerade meine Preorder storniert. Ich gehe nicht davon aus, dass das noch gemacht wird. Und wie schon von anderen gesagt kaufe ich mir dafür nicht noch ein neues board und ram

retrofux
04-12-2019, 06:33 PM
Same here,

die Closed Beta lief dann am Ende auch auf CPUs ohne SSE 4.x wie meinem AMD Phenom II X6 1055T. Sogar sehr geschmeidig und performancemässig echt gut.
Somit hatte ich berechtigte Gründe, das dies in der Closed auch so sein würde. Offensichtlich ist dies nicht der Fall.

Kann mir jmd. sagen wo ich die Crash-Logs einsehen kann, die an Ubisoft geschickt werden ? Dann könnte man dem ja mal nachgehen.

Falls das Spiel dann tatsächlich nur aufgrund von Denuvo nicht auf meiner CPU laufen sollte, werde ich es nicht kaufen, da ich mir nur für einen Kopierschutz sicher keinen neuen Rechner hol.

Hätte es gerne gekauft, aber so nicht!

Laen
04-12-2019, 06:41 PM
@retrofux
Also das in der Closed Beta lief schon sehr früh!
Man musste nur das Spiel direkt über die Exe im Verzeichniss Starten und net per Launcher oder automatisch erstellter Verknüpfung.
Wir konnten auf dem Phenom 2 X4 965 schon kurz nach Closed Beta beginn am ersten Tag zocken und ohne den einen Patch.

Wir werden auch nicht extra wegen dem Spiel neue Hardware kaufen denn von der Leistung her schafft es die Hardware wie man in der closed Beta sah.
Dann wird wohl halt zur Raubmordkopie gegriffen sobald die Denuvo rausgecrackt haben.
Ist halt selber Schuld wenn man auf ein CPU Feature für den Kopierschutz setzt der andere Aussperrt Trotz genügen Hardware Leistung.
Pech!
Ist schon ne schande das man zum Spielen zu ner Raubmordkopie greifen muss wegen so nen Blödsinn anstatt teuer neue Hardware zu kaufen wegen diesem SSE Blödsinn

edgeHB
04-12-2019, 07:07 PM
Mit einem aktuellen Ryzen7 2700x startet Anno auch nicht. Trotz SSE4.2

https://cdn1.imggmi.com/uploads/2019/4/12/9648ec9bf25050043e6e30c308833e4e-full.png

The_Waith_Lord
04-12-2019, 07:25 PM
Also ich kann leider auch nicht das Spiel starten. Dabei hieß es doch das man das Spiel auf möglichst vielen Rechenknechtem zum laufen Bringen will. Also ich Spiele eine Menge Aktueller Titel, nicht auf HD aber immer noch schön. Und ich Habe mein Prozessor auf 3.21 GHz getrimmt. Doch leider Soll das bei Anno nicht ausreichen und unterstützt werden?!

Ich hoffe sehr das sich daran was ändert und möglichst noch zum Beta Wochenende. Das sollte darüber entscheiden ob ich es mir kaufe aber das sieht momentan nicht gut aus.

Ich verstehe nicht die Entscheidung das, die Prozessor nicht unterstützt werden. :(

AMD phantom 2 black edition x6 1090T
16 GB RAM
GTX 960 4 GB
und viel Speicherplatz mit HDD und SDD

Ragnasson
04-12-2019, 08:03 PM
Habe ebenfals einen guten alten Phenom II X6 1090T der tadellos läuft und dies mit sicherheit noch lange tut und wenn ich dann lese warum ein von mir lange ersehntes endlich wieder "echtes" Anno nicht mehr auf meinem Rechner läuft, obwohl es ohne Probleme möglich wäre...sry Ubisoft das ist doch wohl einer der schlechtesten SCHERZE der Jahrhunderts !!!!

Kann da all den anderen betroffenen nur zustimmen, das ich mir mit sicherheit keinen neuen Rechner kaufe bzw. teuer aufrüste!!!!

Daher sage ich lasst den Blödsin!!! Weil so verprellt ihr viele tausende treue Kunden!!!:mad::mad::mad:

BangPowBoom
04-12-2019, 08:08 PM
Mir geht es leider auch so 1:1.

Ich hab meine Vorbestellung bereits aufgehoben, nachdem den ganzen Tag keine Stellungnahme seitens Ubisoft zu dem Thema kam.

Wirklich schade, hatte mich sehr darauf gefreut...

Brixbo
04-12-2019, 08:45 PM
Jo, willkommen im Club...

Aber das ist jetzt nicht wahr, oder?

Habe einen AMD Phenom II X4 855 verbaut und auch bei mir kommt beim starten (über Uplay oder direkt die Anno1800.exe): "Oh nein, ein Absturz!"

Mich interessiert jetzt mal ob es definitiv nur an diesen "alten" Prozessoren liegt, die diese SSE4.1 oder höher Unterstützung nicht haben, oder ob es womöglich andere Gründe gibt?!

Open Beta... ok, kann ich ja noch mit leben. Wie sieht es aber beim Release aus? Bleibt das so, das gewisse CPU's evtl. ausgesperrt werden wegen dem fehlenden SSE4.1 Gedöns?

Das wäre dann echt mein erster Titel bei dem das so wäre... und das ausgerechnet bei ANNO... Freue mich tierisch darauf, da ich die Serie unglaublich mag und gespielt habe. Vorbestellt habe ichs auch... aber ich mein, wer rechnet denn auch mit sowas? Das es nicht auf Ultra Einstellung ruckelfrei daherkommt ist schon klar (obwohl *g*), aber so gar nicht spielen können/dürfen?

Hoffe das ist nicht der alleinige Grund für die Abstürze, bzw. wenn doch, das es bei Release da eine Lösung gibt für uns!

alex75wob
04-12-2019, 09:10 PM
"Habe einen AMD Phenom II X4 855 verbaut und auch bei mir kommt beim starten (über Uplay oder direkt die Anno1800.exe): "Oh nein, ein Absturz!"

Sei froh, du bekommst immerhin eine Fehlermeldung ;)
Ich habe einen Phenom II X4 965, bei mir kommt ein schwarzer Bildschirm und der grüne Kringel dreht sich eine halbe Minute, danach geht das "Start"fenster kommentarlos wieder zu... das Problem hatte ich schon in der Closed Beta. Auf Kommentare im Forum wurde derzeit schon nicht eingegangen (hier überschlägt sich ja auch grad kein Mod) und vom Patch hab ich erfahren als der Spuk fast wieder vorbei war.
Ich fühle mich nach 20 Jahren Anno ziemlich veräppelt und vor die Tür gesetzt! Soll diesen neuen Titel spielen wer will, ich werde mir dafür keinen neuen PC kaufen!

AlanKeys
04-12-2019, 09:42 PM
Liebe Phenom Besitzer, ich möchte euch nicht ganz auf die Palme bringen, denn der Flame ist echt deutlich.
Auch eure Stornierungsbekundungen.

Aber auf euren alten Mühlen laufen viele Spiele nicht mehr, die Energieeffizienz ist auch unterste Kategorie inzwischen.
Man bedient sich als Programmierer ja auch Apis, und diese haben Abhängigkeiten.
In den Mindestanforderungen sind höhere und neuere Prozessoren genannt und ihr beschwert euch dennoch?

Habt ihr den Sprung einfach verpasst zeitnah auf moderne Technik aufzurüsten?
Es ist in der Technikwelt einfach nötig auch mit der Zeit zu gehen.

Für euch gibt es ja z.B. Anno 1404 als Klassiker was sich bestimmt selbst auf 4k spielen lässt.
Der Tonfall und die Drohungen und der Flame an einem Freitagabend innerhalb von wenigen Stunden eine Antwort zu erhalten sind echt nicht schön.
Ihr habt hier eine kostenlose Beta, einige sehen das als DEMO und was macht ihr? Meckern.

Sorry 0 Verständnis dafür.
Ich habe auch ein älteres System Ivy Bridge i7, aber beschwere mich hier nicht. Wenn ich modernste Spiele spielen möchte, rüste ich auf, oder greife zu älteren Spielen.

retrofux
04-12-2019, 09:52 PM
@Laen
Jo bei mir ging das erst am 2.Tag der Closed. Ich geb dir jedoch vollkommen recht, dass eine solche Politik (Spiel läuft von der Performance auf den CPUs, und nur aufgrund von Denuvo nicht), mit Sicherheit für Verärgerung in der Community sorgt, und sich somit einige Gamer andere Möglichkeiten suchen, das Spiel ohne Denuvo zu spielen.

@AlanKeys
Wenn du halbwegs ne Ahnung hättest, wüsstest du dass es hier weder um APIs noch um CPU-Abhängigkeiten des Spiels an sich geht, sondern ausschliesslich um um Denuvo.
Das Spiel läuft wie in der Closed Beta absolut smooth auf auf Phenom CPUs.

Psycho-mentis
04-12-2019, 09:54 PM
@AlanKeys:
In der Closed Beta war es möglich mit einem Phenom Prozessor Anno 1800 ohne Probleme zu spielen.
Jetzt auf einmal soll es nicht mehr möglich sein, mit diesem Prozessoren zu spielen, ohne auch nur eine Begründung zu bekommen.


Habt ihr den Sprung einfach verpasst zeitnah auf moderne Technik aufzurüsten?
Es ist in der Technikwelt einfach nötig auch mit der Zeit zu gehen.

Gerade in den letzten Jahren sind die Hardware Preise gestiegen. Sei es bei Grafikkarten durch Crypto-Währung oder die Weltwirtschaftliche Lage.
Nicht jeder kann sich regelmäßig diesen sich ständig verändernden Hard- und Software Markt anpassen. Geld wächst nunmal nicht auf Bäumen.

Was vielen Spielern hier eher sauer aufstößt ist die Tatsache das es funktioniert hat und jetzt nicht mehr.

Ich bin selbst Software-Entwickler und bin froh noch ein altes System zu besitzen.
Gerade im Punkto Abwärtskompatibilität, welches bei meinem Arbeitgeber erforderlich ist.

BangPowBoom
04-12-2019, 10:02 PM
@AlanKeys

außerdem war das hier bisher zu 99% eine ziemlich sachliche Diskussion, keine Ahnung wo du hier Drohungen und Hate gelesen hast o.O?

AlanKeys
04-12-2019, 10:06 PM
@Laen
@AlanKeys
Wenn du halbwegs ne Ahnung hättest, wüsstest du dass es hier weder um APIs noch um CPU-Abhängigkeiten des Spiels an sich geht, sondern ausschliesslich um um Denuvo.
Das Spiel läuft wie in der Closed Beta absolut smooth auf auf Phenom CPUs.

Solle es Denuvo sein, so ist dies auch eine Schnittstelle, mit Abhängigkeiten und Virtualisierung und Algorithmen.
Ich wiederhole mich nur ungern, ein Phenom ist nicht in der Kompatibilitätsliste und erfüllt nicht die Mindestanforderung, die Mindestanforderung ist seit Wochen bekannt.

Primär ging es mir aber um die Meckerei und die Erwartungshaltung auf einem Freitagabend sofort eine "Stellungnahme" zu erhalten. Programmierer, das Ubi Team hat auch Wochenende und möchte dies mit Freunden und der Familie verbringen.


@AlanKeys:
Ich bin selbst Software-Entwickler und bin froh noch ein altes System zu besitzen.
Gerade im Punkto Abwärtskompatibilität, welches bei meinem Arbeitgeber erforderlich ist.

Puh, wenn ich beruflich auf einem 10 Jahren alten PC arbeiten müsste, das gleichzeitig mein Spiele-PC wäre, dann würde ich aber den Arbeitgeber sehr in Frage stellen.
Produktivmaschinen sind keine Gaming PCs und zumindest in der Garantieleistung wenn es wirkliche produktive Arbeit ist.


Ein Außendienstmitarbeiter fährt auch nicht mit einem 15 Jahre alten Diesel 5 Stunden täglich über die Autobahn. Stichwort zeitgemäß.


Will auch gar nicht in Frage stellen ob das ohne Denovo anders wäre, mir gehts darum das sich Leute hier beschweren und direkt Storno Drohungen verkünden.
Budged PC gekauft, zu lange gewartet mit dem Aufrüsten, alte Midrage Grafikkarte und meckern das Anno nicht startet. Wie gesagt gibt auch andere schöne Annos die bei euch laufen, 1404 zum Beispiel.
Als ich eine Woche im Krankenhaus war habe ich nochmal 1701 + Addon Kampagne durchgespielt, weil mein Notebook zwar einen i7 aber eine intel IGP hat.

IJG78_Orbiter
04-12-2019, 10:15 PM
pff also meiner ist ca 4 Monate alt, i7 8700K- GTX 1080 Ti - 32GB mit 500GB SSD und stürzt auch nach dem Ladebildschirm ab, also an alten Kisten kanns ja nicht unbedingt liegen.
Und ja, sowas finde ich ne Frechheit und Drohe nicht nur, ich habe storniert.

EPIC_Farbflashx
04-12-2019, 10:22 PM
@ AlanKeys

Ich verstehe dein Standpunkt ich kann ihn auch Nachvollziehen, doch Anno stand für mich schon immer für eine Serie die auch auf alten Geräten läuft.

Mein Vater liebt die Anno Serie & hat sicher nicht den besten Pc der Welt bei weitem nicht, doch er konnte immer die Anno spiel spielen. Und das ist für mich der Kern der Sache.

Vor kurzem habe ich ein Anno Talk bei den Rocket Beans gesehen wo auch unter anderem ein Dev von Anno 1800 dabei war, dieser sagte das er sich darüber freuen würde wenn auch Spieler mit älteren Pc's das spiel Testen sind um zu sehen wie die Technischen Aspekte des Spiel auf älteren Geräten sind & ob es auch Laufen würde.

Ich finde es auch nicht schön das Leute Ihre Vorbestellungen zurückziehen und das hier im Forum schreiben als Reaktion darauf das Sie die Open Beta nicht spielen können.

Ich selbst habe Anno auch Vorbestellt doch werde abwarten was zum Release passiert & wie es sich entwickelt & sollte es nicht klappen behalte ich es trozdem weil ich i-wann aufrüsten werde, aber auch die Entwickler unterstützen will. Ich denke ich spreche vielen aus der Seele wenn ich sage wir lieben Anno und sind einfach gerade nur Enttäuscht das eine Vielzahl an Jahre langen Anno Spieler so vor den Kopf gehauen wird.

Klar haben die Entwickler von Ubisoft Wochenende und dieser sei Ihnen auch gekönnt.

retrofux
04-12-2019, 10:23 PM
Solle es Denuvo sein, so ist dies auch eine Schnittstelle, mit Abhängigkeiten und Virtualisierung und Algorithmen.
Ich wiederhole mich nur ungern, ein Phenom ist nicht in der Kompatibilitätsliste und erfüllt nicht die Mindestanforderung, die Mindestanforderung ist seit Wochen bekannt.

Primär ging es mir aber um die Meckerei und die Erwartungshaltung auf einem Freitagabend sofort eine "Stellungnahme" zu erhalten. Programmierer, das Ubi Team hat auch Wochenende und möchte dies mit Freunden und der Familie verbringen.


So mein Freundchen... Natürlich hat ein Kopierschutz auch Abhängigkeiten. Aber darum gehts doch gar nicht. Das Spiel hat diese Abhängkeiten nicht.
Niemand hat hier die Erwartungshaltung "sofort eine Stellungnahme" zu erhalten.
Wir unterhalten uns schlicht und einfach darüber, dass ein altbewährtes Spieleformat, dass immer auch auf "alten Mühlen" lief, und es immer noch tut, jetzt aufgrund von Major-Partnern und Release-Strategien, die unverhältnismäßige Kopierschutzsysteme erfordern, nicht mehr lauffähig ist.

Wenn ein Spiel an sich auf vielen Systemen lauffähig ist, haben Entwickler alles richtig gemacht.
Wenn ein Spiel nur aufgrund des Kopierschutzes, dann nicht mehr läuft, und somit den Käuferkreis dann massiv einschränkt, hat der Publisher Fehler gemacht.

Das Ubi Team darf gern Wochenende haben, dann kann es sich über Denuvo ja noch mal Gedanken machen. Ich bin mir sicher dass jeder Blue Byte / Related / Max -Entwickler Denuvo ablehnt, und ausschliesslich der Publisher Ubi dafür steht. Falls du mit Blue Byte / Related / Max nichts anfangen kannst, hab ich zuviel Energie auf deinen Post verschwendet.

Und btw.: Auch ich bin Software-Entwickler, und eigtl. stark dran interessiert das Spiel zu kaufen (wenns auch ohne SSX 4.x geht).

AlanKeys
04-12-2019, 10:34 PM
So mein Freundchen...


Lieber retrofux,

bitte die Höflichkeit beibehalten, dazu gehört auch eine Anrede, und keine herablassende Wertschätzung. Freunde sind wir nicht, falls der Versuch mich anzureden nett gemeint war.
War es negativ Wertschätzend , dann bitte einfach etwas sachlicher bleiben. Wir sind eine Annocommunity und nicht im Steam Forum.

Brixbo
04-12-2019, 10:38 PM
Bitte keine Diskussion über Pro, Contra und ich hab eh die meiste Ahnung... :nonchalance:

Die Frage, die sich den meisten hier doch lediglich stellt ist: Liegt es nur an diesen "alten" CPU's, die abgesehen von ihrer (ausreichenden) Leistung schlichtweg gewisse spezielle Anforderungen nicht erfüllen?

Und, wenn dem so ist: Bleibt das so bei Release?

Und ich finde, hier meckert auch groß keiner. Flame sieht anders aus. Hier wollen alle nur ANNO zocken ;)

retrofux
04-12-2019, 10:44 PM
Lieber Alan Keys,

da mag ich im Eifer etwas übers Ziel hinaus geschossen sein, sorry dafür, das war sicher nicht die passende Ansprache.
Ich fänds dennoch gut, wenn du auf meinen Post noch eingehst.

oppagolffahrer
04-12-2019, 10:45 PM
EDIT: Beitrag wurde nach den ersten beiden Beiträgen von AlanKeys geschrieben und bezieht sich auf die Diskussion bis dahin.

AlanKeys, tu mir den Gefallen und bleib aus diesem Thread fern, wenn dir das Thema nicht passt. Meines Erachtens nach hat sich hier keiner (außer dir) im Ton vergriffen, es wurde nur der Unmut verkundet. Es ist eine ziemlich dreiste Anmaßung von dir, über den Geldbeutel anderer Leute zu urteilen.

Stell dir vor, es gibt Leute, die brauchen schlicht und ergreifend keinen schnelleren Rechner, weil Spiele wie Anno (oder eben nur Anno, und dann auch die "klassischen" Titel) die einzigen sind, die interessieren.
Warum soll man sich dann alle zwei Jahre einen neuen Rechner kaufen, wenn alles andere genauso funktioniert? SSD bringt für den Alltag das meiste, das (die Festplatte) war nämlich der große Flaschenhals. Und die kann man recht günstig nachrüsten... Ehrlich gesagt habe ich erst vor kurzem wieder angefangen mich mit der aktuellen Hardware zu beschäftigen, und habe mich regelrecht erschrocken, wie unglaublich wenig da in den letzten Jahren passiert ist. Was wiederum eigentlich die Bestätigung ist, warum ich bisher keine Veranlassung gesehen habe, alles auszutauschen. Und als ich angefangen habe, mich über Anno zu informieren, lese ich mehrere Berichte, dass die Athlon II und Phenom II wunderbar bei der Closed Beta funktioniert haben. Also war für mich das Thema bis zur Open Beta erledigt, da wollte ich dann die Performance testen, ob es reicht (wie in meinem Eingangsbeitrag erwähnt, brauch ich bei einem solchen Spiel keine mega vielen FPS - zu der Zeit, als ich aktiv Shooter und co auf meinem PC gespielt habe, war man selbst mit aktueller Hardware über 30 FPS glücklich). Leider kommt es zu einem solchen Test gar nicht mehr... Daher habe ich heute mittag (!, hör auf immer von heute abend und Wochenende zu sprechen, das stimmt einfach nicht. Und wenn so ein Spiellaunch ansteht, hat man vielleicht auch mal kein normales Wochenende) normal gefragt, ob das noch geändert wird oder nicht. Da habe ich keine Antwort erhalten, dabei wäre es ganz einfach gewesen: "Ja, kommt wieder, hängt nur mit dem Onlinezwang der Open Beta zusammen", oder "können wir zur Zeit nicht sicher beantworten", oder "nein, definitiv werden die Prozessoren nicht unterstützt". Ich beschwere mich da nicht darüber, hätte mich aber über eine Antwort gefreut (selbstverständlich aber nur so bis ca. 17.00 Uhr ernsthaft damit gerechnet).

Allgemein pauschalisierst du mir etwas viel, nicht jeder hat tatsächlich Bedarf für einen neuen PC, vor allem, wenn es nicht um eine lapidare Komponente wie einer Grafikkarte oder fehlendem Arbeitsspeicher geht, sondern um einen Komplettwechsel eines Systems, mindestens Mainboard und CPU, einigermaßen sinnvoll auch noch RAM (DDR4 statt DDR3). Das sind dann für ein Spiel nicht 60 Euro, sondern mal gerade 360 Euro. Für etwas, dass man außerhalb dieses einen Spieles gar nicht bräuchte.

Und ebenso kenne ich sehr wohl Außendienstler, die mit 15 Jahre alten PKWs fahren... Sind meistens auch weniger in den Werkstätten anzutreffen, als die mit den Neuwagen... Aber hier geht's nicht um Autos.

Und ebenso die Sache mit dem "verdienten Wochenende", ich bin der letzte, der das anderen nicht gönnen würde, aber wenn man Kunden auf eine OpenBeta schickt, und dazu noch ein Forum eröffnet, dann sollte man sich zumindest BIS Freitag abends darum kümmern meiner Meinung nach. Das gehört zum Kundendienst dazu, dass man auch mal dann arbeitet, wenn die Mehrheit frei hat. Oder hast du auf einem Sonntag im Kino schonmal gesehen, dass da ein Schild steht "Sorry, heute nicht, mache mit meiner Familie Wochenende"?

Also kurzum, bitte unterlasse es, diesen Thread mit Grundsatzdingen zuzu"schreiben", ich warte eigentlich nachwievor auf eine Antwort der Entwickler zu meiner eingangs gestellten Frage. Und nur um dich zu beruhigen: Ich drohe hier gar nichts an, ich werde für den Fall einer "Absage" wahrscheinlich die Anschaffung tätigen, aber halt ungern, da es mir abseits von Anno 0 Mehrwert bietet.

AlanKeys
04-12-2019, 10:49 PM
Lieber Alan Keys,

da mag ich im Eifer etwas übers Ziel hinaus geschossen sein, sorry dafür, das war sicher nicht die passende Ansprache.
Ich fänds dennoch gut, wenn du auf meinen Post noch eingehst.

angenommen und oben helpful :)

Related, BB, Max Design werden aber keinen Einfluss auf Denuvo haben, es ist der einzige aktuell marktführende, leider nötige, Kopierschutz.
Durch Virtualisierung und Verschlüsselungsthechnologien sind diverse CPUs einfach ausgesperrt, das haben wir doch in sehr vielen Spielen.

Weiter musst du ja sogar berücksichtigen, dass es zu hohe Kosten hat auf Uralt PCs zu testen, daher werden die auch gerne mal einfach "künstlich" ausgehebelt.
Ich Programmiere z.B. iOS Apps hier setze ich eine Mindestauflösung voraus und eine bestimmte iOS Version, da ich es einfach nicht auf alten Versionen testen kann und nicht möchte, dass Leute negative Kommentare schreiben die z.B. ein uraltes Ipad/Iphone haben.
Auch das wäre ein Fall der künstlichen (leider) sinnvollen Beschränkung einer CPU, eines Betriebssystems, oder einer Auflösung.

Psycho-mentis
04-12-2019, 11:02 PM
Puh, wenn ich beruflich auf einem 10 Jahren alten PC arbeiten müsste, das gleichzeitig mein Spiele-PC wäre, dann würde ich aber den Arbeitgeber sehr in Frage stellen.
Produktivmaschinen sind keine Gaming PCs und zumindest in der Garantieleistung wenn es wirkliche produktive Arbeit ist.

Ein Außendienstmitarbeiter fährt auch nicht mit einem 15 Jahre alten Diesel 5 Stunden täglich über die Autobahn. Stichwort zeitgemäß.

Ich habe mit keinem Wort gesagt, dass ich auf diesem System arbeite, dabei handelt es sich um deine eigene Interpretation.
Nur weil ein Fahrzeug 15 Jahre alt ist heißt es noch lange nicht, dass dieser schlecht sei.

Und als Begründung ein einfaches Stichwort zu nennen, in der heutigen Zeit gibt es weit aus mehr Faktoren die es zu berücksichtigen gilt.
Ich programmiere Beispielweise Schnittstellen, dazu gehören auch Maschinen die über 20 Jahre alt sind und neu mal so eben eine halbe Million kosten.
Da kauft man sich nicht einfach mal so ein neue Maschine.



Primär ging es mir aber um die Meckerei und die Erwartungshaltung auf einem Freitagabend sofort eine "Stellungnahme" zu erhalten. Programmierer, das Ubi Team hat auch Wochenende und möchte dies mit Freunden und der Familie verbringen.

Sicherlich kann man es als Meckerei verstehen oder einfach als Luft machen über die Frustration. Auch dafür muss in einer Beta Platz sein. (In Grenzen)

Die Stimmung aus der Community hat schon vielen Entwickler/Publisher zum Umdenken angeregt, was zu weilen auch die richtige Entscheidung war.

Selbstverständlich gönne ich den Entwicklern, Ubi-Team und allen die noch dazu gehören, dass sicherlich schon lang ersehnte Wochenende.
Auf der anderen Seite könnte man, aber auch so argumentieren das die Durchführung einer Beta, welche am Wochenende stattfindet, eine von Ubisoft getroffene Entscheidung!
Die Erwartung weckt das auf Beiträge und Probleme während der Beta reagiert wird. Gerade im Bezug auf das so nah stehende Releasedatum am 16.04.2019 könnte dies noch verstärken.

Aber nun genug damit!
Bei jedem geht mal der Eifer, die Frustration oder anderes durch.
Ein wenig Toleranz sollten wir alle den anderen gegenüber sein.

retrofux
04-12-2019, 11:13 PM
Related, BB, Max Design werden aber keinen Einfluss auf Denuvo haben, es ist der einzige aktuell marktführende, leider nötige, Kopierschutz.
Durch Virtualisierung und Verschlüsselungsthechnologien sind diverse CPUs einfach ausgesperrt, das haben wir doch in sehr vielen Spielen.

Leider haben sie keinen Einfluss darauf, die Zeiten sind offensichtlich vorbei.
Mir gings nur drum, dass es blödsinnig ist, dass Hardware-Anforderungen ausschliesslich am Kopierschutz hängen. Und nötig ist er nicht, er
bringt die Community ja gegen die Publisher und Studios auf und sorgt somit genau für das Gegenteil, weil man weiss, dass das Spiel auch ohne
Denuvo sehr gut auf älteren Systemen lauffähig ist.

Wer teilt denn in heutigen Zeiten noch Games, kopiert Spiele von System A auf System B etc. Alles läuft über Launcher etc.
Und alles was inoffiziell läuft hat diese Einschränkungen dann nicht mehr, d.h. am Ende ist eine inoffizielle Version performanter, besser lauffähig etc.
Wer will denn sowas ?

Ich gehöre noch zu der Kategorie in dem der Kopierschutz darin bestand Wort 34 in Zeile 12 auf Seite 8 das Handbuchs einzugeben.
Das war noch hardwareunabhängig.

Amen.

Laen
04-12-2019, 11:34 PM
@AlanKeys

Du scheinst einiges Nicht zu verstehen.

Erstmal unterstützen auch die Athlon 1 und 2 und ebenso die Phenom 1 und 2 SSE!
Natürlich unterstützen die net das Aktuellste aber das hat auch keiner behauptet.

Und alte Mühlen sind das gar net!
Diese Alten Mühlen schaffen locker Anno 1800 bis ins Full Hd rein ohne Probleme mit guten Details!
Ein Grossteil der Grafikarbeit macht eh die Grafikkarte!

Aber ja diese Alten Mühlenschaffen Anno 1800 locker und das hat die Closed Beta gezeigt!!!!

Der Denuvo Kopierschutz hat eigentlich nichts mit der Spielleistung zu tuen da er nur ein Kopierschutz ist!
Es ist nicht zwingend notwendig das man Denuvo an das SSE 4.1 koppelt aber der Entwickler hat sich dazu entschieden.
Warum auch immer!

Trotzdem heisst das nicht das diese alten Mühlen nicht Anno 1800 spielen können!

Und Energieeffizienz hat ein Spieleprogrammierer auch net zu entscheiden oder zu bestimmen!
Das lieg ausserhalb seiner Reichweite und betrifft Hardware hersteller!
Und Lass das mal lieber den Gamer entscheiden ob er das will denn er bezahlt die Stromrechnung!
Und der Cpu ist im vergleich zu ner Grafikkarte echt Sparsam an Strom!


Und falls du es nicht gemerkt hast sind in den letzten Jahren die Hardwarepreise dank dieser Idiotischen Mining Heinis drastisch angestiegen.
Das bringt eben jeden zum überdenken ob er sich mal ne neue Hardware kauft vorallem wenn alles was man Spielen will immernoch läuft.
Leider gehen für Mainboard, cpu, ram und eventuell Netzteil locker mind 200 Euro und mehr weg!

Das kann sich net jeder zum Spiel Extra dazu leisten.
Vorallem da es in der Closed Beta Problemlos ging!!!

Und dein Beispiel mit Aussendienstler und 15 Jahre alten Auto hinkt!
Die meisten haben Autos die Geleast sind!!!!

Wer das Privat gekauft hat oder Besitzt der wird nicht alle 2 Jahre sich ein Neues Auto holen!
Selbst nicht als Aussendienstler!

Und was bringt ein neues auto wenns den Selben Spritverbrauch als das Alte hat dank immer fetter Motoren mit Massig PS unter der Haube?
Eben nichts ausser noch mehr Gangelnde Assitenz Scheisse die das Gehirn abschaltet.

Mein Golf 2 1.8l verbraucht genauso viel wie ein heutiger Golf Gti!
Wo ist da der Fortschritt?
Diese Dämlichen Werksangaben glaubt doch eh keine Sau mehr den die Erreicht nie einer!

@retrofux (https://forums.ubi.com/member.php/3474964-retrofux)
Ohja oder Farbe in spalte c der Zeile 45!


Ja du hast recht und vorallem zeigt ja die closed Beta das die CPUs das Spiel locker schaffen.

Auf jedenfall werden die die sich keine Neue hardware anschaffen wollen entweder das Spiel nicht kaufen oder auf die Kopie mit den Crack warten.
Denuvo ist nunmal nicht mehr unknackbar.
Es ist nur eine Frage der Zeit bis er ausgehebelt ist.

BuddhaJamaL
04-12-2019, 11:45 PM
hab leider auch einen AMD Phenom(tm) II X6 und war natürlich enttäuscht die beta jetzt nicht spielen zu können.

Wie die meisten will ich einfach nur wissen ob ich ein Spie,l was ich vorbestellt hab zum Release spielen werden kann, oder ob ich die Bestellung stornieren muss.
Würd mir sehr weh tun Anno nicht spielen zu können, aber CPU alt oder neu mal außen vor, wenns auf meinem Rechner nicht läuft dann bezahl ich sicher nicht für ein Spiel von dem ich nichts hab.

Warten wir mal eine offizielle Antwort ab...

Pleasure.
04-13-2019, 10:06 AM
Wiedermal ist dank eines "unnötigen" Kopierschutzes ein teil der Spielerschafft ausgeschlossen. Super macht ihr das Ubisoft. Drückt die leute schön in die Richtung Raubkopierer zu werden.. was für eine Wahl lasst ihr denen denn ?

Wer nun hier mit der Aussage kommt das Kopierschutz in den ersten Wochen hilfreich ist.. der sieht scheinbar die Fakten nicht. Es gibt einen haufen Spiele ohne DRM die sich wunderbar verkaufen. Leute die Raubkopieren.. die WARTEN.. denn wie wir alle wissen wird das Spiel eh früher oder später gecracked. Und im moment sieht es auch eher nach früher aus als später.

Es gibt nur eine einzige Hilfe gegen Raubkopien ! Macht ein gutes spiel und hört auf eure Community!

Ich konnte mit meinem Bruder die Closed Beta spielen! Und jetzt ist er ausgesperrt.. wegen was ? wegen einem DRM.. nun überlegt doch mal leute.. was ist der Sinn eines DRM laut euch ? Das leute dazu bewegt werden für das Spiel zu zahlen. Aber was hat dieser DRM nun getan ? Er hat meinen Bruder dazu bewegt sich das Spiel "nicht" zu kaufen.. wieso sollte er auch ? Er kann es ja scheinbar jetzt nicht mehr spielen weil Denuvo ihn daran hindert.

Erfolgsgeschichte schlecht hin.

@BuddhaJamaL

du kannst stornieren. Du glaubst doch nicht im ernst das Ubisoft den Kopierschutz entfernt von der Release version :)

Ragnasson
04-13-2019, 12:12 PM
so hab mir jetzt mal den Spass gemacht und mal geschaut was ich und viele andere betroffene eurer (Ubisoft) Meinung nach, mindestesn ausgeben MÜSSEN um Anno 1800 mit empfohlener Systemanforderung spielen zu können...

mein aktuelles System , erfüllt es auch (Laut Systemanforderungen.com), lautet:.

Phenom II x6 1090T
Radeon RX 570
Ram 16 GB
Win 10 (64Bit)

das von euch empfohlene kostet mich ca 250€ + Spiel ca 60€

Mainboard zbs: MSI X370 Gaming plus ca 115€
CPU: AMD Ryzen 5 ca 100€

Sry absolut unakzeptabel!! Und da stimmen mir alle anderen betroffenen Annoholiker mit sicherheit zu 100% zu.

daher nochmals die schon offt ausgesprochene BITTE um abstellen des Problems!!

und nur noch so nebenbei, wenn die Open Beta eine Werbung für neue bzw. noch unentschlossene sein sollte, das ist diese mal sowasvon in die Hose gegangen..!!!

tear1277
04-13-2019, 01:27 PM
sehr fein,...kann dafür nicht, eine einfache Fehlermeldung integriert werden ?
Dann wüsste man es wenigstens.bisher sind das alles Vermutungen keiner kann sagen ob es dabei bleibt (wovon ich ausgehe)...ich schau noch mal am 16.04 vorbei und gut ;))

Elchf
04-13-2019, 02:00 PM
so hab mir jetzt mal den Spass gemacht und mal geschaut was ich und viele andere betroffene eurer (Ubisoft) Meinung nach, mindestesn ausgeben MÜSSEN um Anno 1800 mit empfohlener Systemanforderung spielen zu können...

mein aktuelles System , erfüllt es auch (Laut Systemanforderungen.com), lautet:.

Phenom II x6 1090T
Radeon RX 570
Ram 16 GB
Win 10 (64Bit)

das von euch empfohlene kostet mich ca 250€ + Spiel ca 60€

Mainboard zbs: MSI X370 Gaming plus ca 115€
CPU: AMD Ryzen 5 ca 100€

Sry absolut unakzeptabel!! Und da stimmen mir alle anderen betroffenen Annoholiker mit sicherheit zu 100% zu.

daher nochmals die schon offt ausgesprochene BITTE um abstellen des Problems!!

und nur noch so nebenbei, wenn die Open Beta eine Werbung für neue bzw. noch unentschlossene sein sollte, das ist diese mal sowasvon in die Hose gegangen..!!!

Volle Zustimmung, zumal das Wegwerfen eines tadellos funktionierenden Systems nur für einen Kopierschutz auch eine hirnverbrannte Verschwendung von Ressourcen wäre. Es ist ja auch nicht so, dass dieser Kopierschutz der absolute Heilsbringer wäre, der Raubkopien restlos unterbindet. Sorry, aber das geht auch anders!

Und mich ärgert am meisten die inkonsistente Politik von Ubi - erst in der Closed Beta die Hoffnung schüren und dann ohne irgendein Statement dann doch die alten CPUs aussperren. Und nicht zuletzt das Feedback der nun ausgesperrten abgreifen... :mad:

Den Weggang von Steam hätte ich ja noch (zähneknirschend) mitgemacht, aber das ist echt Mist!

Xells1984
04-13-2019, 03:32 PM
Tatsächlich betrifft es auch unseren Haushalt. Das bedeutet meine Frau und mich. Meine Frau "erbt" immer meinen vorherigen Rechner und Zockt darauf Anno mit mir im Multiplayer.
Das Einzige Spiel was Sie spielt. Nachdem ich 2 Stunden probiert habe auf Ihrem Rechner das Spiel zum laufen zu bekommen und keine Fehlermeldung erhalten habe (auch schon ein unding) habe ich Plan B (Leih Gerät) für Sie fertig gemacht für die Beta.

Aber keine Dauerlösung. Uns macht das Spiel Spaß, aber solange Denuvo aktiv ist mit der Phenom II einschränkung werden wir das Spiel nicht kaufen (d.h. 2x kein Kauf). Erst wenn es rausgepatcht wird (sofern) werden wir es erwerben. Solange spielen wir halt die älteren Teile weiter. Schade. Hatten uns sehr drauf gefreut und macht uns beiden auch Spaß.

2 Entäuschte Kunden

Faultier_SW
04-13-2019, 04:02 PM
Das ist das ERSTE Spiel was ich hab... wo ich nicht spielen kann.... da mein AMD Phenom II auch kein SSE 4.2 hat....

Technisch würds mein PC sicher noch locker schaffen, er packt ja auch anspruchsvolle Spiele ohne zu jammern... aber hier wird man einfach mal "weggestrichen" als nicht wichtig -.-
Ich hoffe es wird irgendwie weggepatched, bei anderen Spielen ging das auch...

AMD Phenom II mit 3,3 GHz, 16 GB Ram und NVIDIA 1060 mit 6 GB hat bisher für alles gereicht, was ich machen wollte -.-

Zitat von golem.de: Zitat: "Weitere Titel, die SSE4.x voraussetzen, sind Dishonored 2 [Update: wurde gepatcht] und Mafia 3. Bei Metal Gear Solid 5 The Phantom Pain, No Man's Sky und Quantum Break wurde die Limitierung per Patch entfernt." .... es ist also sicher MACHBAR die Frage ist WILL man -.-

BITTE... ich hab im Januar schon die Pioneer Edition vorbestellt... dann wurds im Februar verschoben.. jetzt hab ich mich drauf gefreut... wollte in die Open Beta schaun und festgestellt - Pech gehabt.... das kanns echt nicht sein -.-

TBZ_
04-13-2019, 06:28 PM
Tatsächlich betrifft es auch unseren Haushalt. Das bedeutet meine Frau und mich. Meine Frau "erbt" immer meinen vorherigen Rechner und Zockt darauf Anno mit mir im Multiplayer.
Das Einzige Spiel was Sie spielt. Nachdem ich 2 Stunden probiert habe auf Ihrem Rechner das Spiel zum laufen zu bekommen und keine Fehlermeldung erhalten habe (auch schon ein unding) habe ich Plan B (Leih Gerät) für Sie fertig gemacht für die Beta.

Aber keine Dauerlösung. Uns macht das Spiel Spaß, aber solange Denuvo aktiv ist mit der Phenom II einschränkung werden wir das Spiel nicht kaufen (d.h. 2x kein Kauf). Erst wenn es rausgepatcht wird (sofern) werden wir es erwerben. Solange spielen wir halt die älteren Teile weiter. Schade. Hatten uns sehr drauf gefreut und macht uns beiden auch Spaß.

2 Entäuschte Kunden

Tipp: kauft euch eine FX8300 CPU, diese unterstützt SSE4.2 problemlos und ist, meines Erachtens, eine preislich noch im Rahmen liegende Investition ohne gleiche das gesamte System auf den Kopf stellen zu müssen. So habe ich es gemacht.

Laen
04-13-2019, 06:35 PM
Toller rat!
70-80 euro rauswerfen nur für ein Feature!
Ausserdem ist es ein AM3+ CPU und die meisten hier haben wohl nur ein AM3 Board denn Athlon 2 und Phenom 2 sind Am2+ und AM3 CPUs!!
Also müsste man das Board ebenso auf AM3+ aufrüsten!
Und da bleibt es nicht bei 70-80Euro!
Auf den Athlon 2 und Phenom 2 hat Anno 1800 keine Leistungsprobleme denn die Closed Beta lief einwandfrei.

Also sollen wir mindestens 70-80 Euro Rauswerfen für SSE4.2 und ohne nennenswerten Leistungszuwachs.

Super idiotischer Rat!

TBZ_
04-13-2019, 06:47 PM
Sachlich und konstruktiv zu diskutieren scheint hier offensichtlich nicht möglich, der Frust ist zu immens. Aber ja du hast recht, als Voraussetzung braucht's ein AM3+ Board für meine Vorschlag.

Laen
04-13-2019, 06:59 PM
Der Frust ist Gross denn bis zur Open Beta konnte man Anno 1800 SPielen ohne Probleme.
Jetzt setzt man auf SSE 4.1 als Kopierschutz!
DAs ist bei irgend nen Idioten auf dem Mist gewachsen.
Man sieht auch das SPiele die das ebenso gemacht haben das längst zurück genommen haben.
Verhindern tut es eh nichts da Denovu knackbar ist.

Nur der ehrliche Gamer ist hier am meisten angearscht weil er dumm aus der Wäsche schaut und ausgesperrt ist.

Momentan ist nur Stonieren das Sinnvolle und auf ne Stellungsnahme oder nen Patch warte

SupaScooper
04-13-2019, 08:14 PM
Bin ebenfalls mit meinem Phenom II betroffen. Hat für mich einen bitteren Nachgeschmack da dies wohl nur an dem Kopierschutz liegt und habe deshalb meine Vorbestellung ebenfalls storniert.
Zwar bin ich dankbar für die Open Beta welche das Problem offen gelegt hat, aber als Fan der Reihe bin ich enttäuscht... :(
Würde mich freuen wenn ein Mitarbeiter mal richtig zum Problem äußert (und es vielleicht an die Programmierer weiterleitet).

Mfg
Ein Anno Veteran seit 1602

Elchf
04-13-2019, 09:22 PM
Sachlich und konstruktiv zu diskutieren scheint hier offensichtlich nicht möglich, der Frust ist zu immens. Aber ja du hast recht, als Voraussetzung braucht's ein AM3+ Board für meine Vorschlag.

Naja, dein Rat benötigt eben mehr als nur einen "neuen" CPU und ist mit Mobo doch eher ne Investition von mindestens 150€. Und das für eine CPU von 2013?? Das macht nicht sehr viel Sinn...

AnamCara7700
04-14-2019, 08:04 AM
Mir ging es mit meinem Phenom II X4 955 beim TT auch so und meine Enttäushung war auch groß, da die Anno Serie das einzige PC Spiel ist, das ich spiele. Ich teile auch die Ansicht, dass solche Systeme (bei mir mit einer Radeon HD6850 4GB) für den normalen Hausgebrauch immer noch gut und ausreichend sind. Allerdings akzeptiere ich auch, dass neue Spiele andere Anforderungen haben und Techniken nutzen und ich mich dann entscheiden muss, ob mir das Spiel ein Aufrüsten wert ist, oder nicht.
In der Hoffnung, dass es anderen auch noch hilft: meine Lösung war ein Upgrade Patch für das Motherboard (ASUS M4A89TD PROO/USB3), der das Mobo AM3+ fähig gemacht hat. Dann für 30€ einen FX-4170 gekauft => und somit kann ich jetzt glücklich (auf niedrigen EInstellungen) und ohne technische Probleme die closed beta spielen und freue mich schon auf Dienstag :)

Schwaddi203
04-14-2019, 01:56 PM
Beim mir leider das selbe Problem. :(

Phenom II X6 1055T
NVIDIA GTX 760
16gb RAM

Die closed Beta lief nach dem Patch wunderbar flüssig ohne Probleme.
Ich sehe es nicht ein, mein System auf Grund eines Kopierschutzes aufzurüsten.
Dann wird ANNO 1800 leider nicht gekauft, auch wenn ich mich tierisch drauf gefreut habe.

BB_Com_Raven
04-14-2019, 02:20 PM
Hallo allerseits,

um noch einmal für Klarheit zu sorgen:
Phenom II CPUs liegen unterhalb der von uns für Anno 1800 angegebenen Minimalanforderungen: https://www.anno-union.com/systemanforderungen/

Das war auch schon bei den zum Technical Test und der Closed Beta kommunizierten Systemanforderungen der Fall, wo wir ebenfalls jeweils als Minimum AMD-Prozessor einen FX 6350 angegeben haben. Es wurde also von Ubisofts Seite nie gesagt oder gar versprochen das Anno 1800 Phenom II CPUs unterstützen würde.

Hier lohnt es sich etwas weiter auszuholen beim Thema Systemanforderungen. Wenn wir als Minimum einen Prozessor X angeben heißt das nicht zwangsläufig, dass Spiel nicht auch unter Umständen auf einem schwächeren Prozessor Y laufen könnte. Vielmehr sind die Systemanforderungen Angaben von denen wir als Entwickler denken das sie zu einem guten Spielerlebnis reichen sollten, und die wir dementsprechend unterstützen können.

Ich kann gerne das Thema SSE4.1 noch einmal im Team ansprechen, aber auch wenn sich hier noch einmal etwas tun sollte bliebe es dabei dass der Phenom II unter dem Anforderungen liegt die wir minimal dafür empfehlen würden mit Anno 1800 ein gutes Spielerlebnis zu haben.

Ich verstehe natürlich dass es nicht die von vielen erhoffte Antwort ist, aber ich hoffe das ich immerhin zur Aufklärung des Themas helfen konnte.

Gruß,
Marcel

Lonnighan
04-14-2019, 02:29 PM
Liebe Phenom Besitzer, ich möchte euch nicht ganz auf die Palme bringen, denn der Flame ist echt deutlich.
Auch eure Stornierungsbekundungen.

Aber auf euren alten Mühlen laufen viele Spiele nicht mehr, die Energieeffizienz ist auch unterste Kategorie inzwischen.
Man bedient sich als Programmierer ja auch Apis, und diese haben Abhängigkeiten.
In den Mindestanforderungen sind höhere und neuere Prozessoren genannt und ihr beschwert euch dennoch?

Habt ihr den Sprung einfach verpasst zeitnah auf moderne Technik aufzurüsten?
Es ist in der Technikwelt einfach nötig auch mit der Zeit zu gehen.

Für euch gibt es ja z.B. Anno 1404 als Klassiker was sich bestimmt selbst auf 4k spielen lässt.
Der Tonfall und die Drohungen und der Flame an einem Freitagabend innerhalb von wenigen Stunden eine Antwort zu erhalten sind echt nicht schön.
Ihr habt hier eine kostenlose Beta, einige sehen das als DEMO und was macht ihr? Meckern.

Sorry 0 Verständnis dafür.
Ich habe auch ein älteres System Ivy Bridge i7, aber beschwere mich hier nicht. Wenn ich modernste Spiele spielen möchte, rüste ich auf, oder greife zu älteren Spielen.

Solche Beiträge regen mich fast noch mehr auf als die fehlende Phenom-Unterstützung an sich.

FAKT ist und bitte nehmt doch diesen FAKT endlich mal zur Kenntnis: Auch neue Spiele laufen auf alten Phenom-Prozessoren immer noch wunderbar, wenn auch natürlich nicht mit allen Grafikeinstellungen auf Maximal. Aber das braucht ein erwachsener Gamer auch längst nicht mehr.

Ich kauf mir doch auch kein neues Auto, wenn das alte noch alle Bedürfnisse erfüllt.

Zudem wurde in der Closed Beta ja anscheinend schon BEWIESEN, dass 1800 auch auf alten Phenom-Prozessoren gut läuft, da die fehlende Unterstützung nachträgt gepatcht wurde. Es ist eine umso größere Dreistigkeit, diese Nutzern nun die Anno-Vollversion vorzuenthalten!

Ich hab mich tierisch auf Anno 1800 gefreut, aber ich kauf mir sicher nicht für ein einzelnes Spiel einer neuen Rechner, schon gar nicht aus falschen Gründen, weil anscheinend der Kopierschutz für die fehlende Unterstützung verantwortlich ist, während das eigentlich Spiel gut laufen würde. Ein neuer Rechner kommt mir erst wieder ins Haus, wenn der Großteil aktueller Spiele selbst mit nur mittleren Grafikeinstellungen nicht mehr flüssig zum Laufen zu bekommen ist. Und das ist nunmal absolut nicht der Fall. Ganz im Gegenteil.

Lonnighan
04-14-2019, 02:44 PM
Hallo allerseits,

um noch einmal für Klarheit zu sorgen:
Phenom II CPUs liegen unterhalb der von uns für Anno 1800 angegebenen Minimalanforderungen: https://www.anno-union.com/systemanforderungen/

"Sie können mit ihrem voll funktionsfähigen, verkehrstüchtigen, total normalen Auto leider nicht mehr diese Autobahn benutzen, weil wir beschlossen haben, dass ihr Auto nicht mehr die Mindestanforderungen an diese Straße erfüllt. Sorry"



Hier lohnt es sich etwas weiter auszuholen beim Thema Systemanforderungen. Wenn wir als Minimum einen Prozessor X angeben heißt das nicht zwangsläufig, dass Spiel nicht auch unter Umständen auf einem schwächeren Prozessor Y laufen könnte. Vielmehr sind die Systemanforderungen Angaben von denen wir als Entwickler denken das sie zu einem guten Spielerlebnis reichen sollten, und die wir dementsprechend unterstützen können.

Ich kann gerne das Thema SSE4.1 noch einmal im Team ansprechen, aber auch wenn sich hier noch einmal etwas tun sollte bliebe es dabei dass der Phenom II unter dem Anforderungen liegt die wir minimal dafür empfehlen würden mit Anno 1800 ein gutes Spielerlebnis zu haben.

1. Haben Spieler aus der (deswegen gepatchten) Closed Beta bereits berichtet, dass sie mit Phenom-Prozessoren gut spielen konnten.

2. Was ein gutes Spielerlebnis ist, dürfen Entwickler gerne den Spielern überlassen

3. Der unmittelbare Vorgänger 2205 läuft bei mir mit fast allen Einstellungen auf "hoch" und 1920x1080 Auflösung bestens. Selbst wenn alles zugebaut ist. Vielleicht müsste ich bei 1800 ein paar Einstellungen auf "Mittel" oder gar "niedrig" stellen, aber das ist meine Entscheidung, nicht die von Ubisoft!

Mit einer solchen Politik treibt ihr ausgerechnet welche der treuesten Kunden in die Illegalität.

Lonnighan
04-14-2019, 02:45 PM
Außerdem wissen wir bereits, dass es wegen des Kopierschutzes nicht auf Phenom-CPU läuft! Also tut bitte nicht so, als läge es am eigentlichen Spiel!

Elchf
04-14-2019, 03:04 PM
Ich kann gerne das Thema SSE4.1 noch einmal im Team ansprechen, aber auch wenn sich hier noch einmal etwas tun sollte bliebe es dabei dass der Phenom II unter dem Anforderungen liegt die wir minimal dafür empfehlen würden mit Anno 1800 ein gutes Spielerlebnis zu haben.


Das wäre super und genau das, was viele hier sich wünschen! Sollte mein CPU es rein leistungsmäßig nicht schaffen, hätte ich dafür auch vollstes Verständnis und würde nicht "meckern" - aber danach sieht es eigentlich nicht aus, wenn man den Berichten der Kollegen aus der Closed Beta folgen kann.
Ich würde es wirklich sehr zu schätzen wissen, wenn die Anforderung SSE4.1 noch einmal überdacht werden würde!:D

Instanz1
04-14-2019, 03:32 PM
Also ich kann mich den Leuten mit dem "alten" Prozessoren nur anschließen, wir haben im Clan bei uns 3 Leute die in der Closed Beta auch mit gespielt haben und "alte" CPU´s nur haben (Phenom II) und die sind noch nicht mal in die Knie gegangen im Multiplayer.

Und nur wegen einem Kopierschutz wirklich Leute aussperren ist in einem Augen nur eins: Der erste Schritt in die Illegalität, aber wie wir alle wissen sind die Leute die alles Legal beziehen immer die Dummen, sei es bei Filmen mit ewig viel Werbung und den ganzen Texten das das Kopieren usw. Verboten ist, während alle anderen die es nicht Legal beziehen das ganze zeug nicht haben und so wird es warscheinlich auch für das Anno laufen.

Laen
04-14-2019, 03:33 PM
Hallo allerseits,

um noch einmal für Klarheit zu sorgen:
Phenom II CPUs liegen unterhalb der von uns für Anno 1800 angegebenen Minimalanforderungen: https://www.anno-union.com/systemanforderungen/

Das war auch schon bei den zum Technical Test und der Closed Beta kommunizierten Systemanforderungen der Fall, wo wir ebenfalls jeweils als Minimum AMD-Prozessor einen FX 6350 angegeben haben. Es wurde also von Ubisofts Seite nie gesagt oder gar versprochen das Anno 1800 Phenom II CPUs unterstützen würde.

Hier lohnt es sich etwas weiter auszuholen beim Thema Systemanforderungen. Wenn wir als Minimum einen Prozessor X angeben heißt das nicht zwangsläufig, dass Spiel nicht auch unter Umständen auf einem schwächeren Prozessor Y laufen könnte. Vielmehr sind die Systemanforderungen Angaben von denen wir als Entwickler denken das sie zu einem guten Spielerlebnis reichen sollten, und die wir dementsprechend unterstützen können.

Ich kann gerne das Thema SSE4.1 noch einmal im Team ansprechen, aber auch wenn sich hier noch einmal etwas tun sollte bliebe es dabei dass der Phenom II unter dem Anforderungen liegt die wir minimal dafür empfehlen würden mit Anno 1800 ein gutes Spielerlebnis zu haben.

Ich verstehe natürlich dass es nicht die von vielen erhoffte Antwort ist, aber ich hoffe das ich immerhin zur Aufklärung des Themas helfen konnte.

Gruß,
Marcel

Lieber Ubisoft Mensch.

wie habt ihr diese minimale Systemvorraussetzung beschlossen?
Einfach gesagt ab da ist schluss oder es auch auf den Rechnern getestet?

Ich glaube kaum das ihr das getestet habt!
Denn ich bin Spielerin der Closed Beta und der Phenom 2 x4 965 hat in keinster weise da geschwächelt und alles einwandfrei Dargestellt egal wie voll der Bildschirm war.
Und wir haben die Beta an ihre Grenze gebracht.

Dazu wissen wir längst das die SSE 4.2 eine Kopieschutz sache ist und nichts mit der Spiele Leistung zu tuen hat.
Ausserdem habt ihr doch selber gesehen das es in der Closed Beta ohne SSE 4.2 ging.
Warum sonst habt ihrs da rausgepatcht.


Warum schliesst ihr also wirklich diese CPUs aus denn an der Leistung liegt das definitiv nicht!

Wozu braucht ihr SSE 4.2 das 4.1 nicht ausreicht?

Brixbo
04-14-2019, 04:20 PM
Ich kann gerne das Thema SSE4.1 noch einmal im Team ansprechen, aber auch wenn sich hier noch einmal etwas tun sollte bliebe es dabei dass der Phenom II unter dem Anforderungen liegt die wir minimal dafür empfehlen würden mit Anno 1800 ein gutes Spielerlebnis zu haben.
l

Das wäre toll Marcel!

Habe einen Phenom II X4 955 und der meistert noch so manchen aktuellen Titel. Ob die Leistung für ANNO 1800 noch ausreichend ist, oder ob ich einfach zu viele Abstriche machen müsste, konnte ich aber leider gar nicht erst testen. Wenn es eben auf Grund der Leistung auf meinem System nicht gut zu spielen wäre habe ich dafür vollstes Verständnis!

Aber es sollte doch laufen, denke ich. Bitte, bitte patcht das doch wieder, wie in der Closed Beta. Dort ging das ja, wie ich hier gelesen habe. Das spült dann nochmal richtig Kohle in die Kassen! Mir bleibt jetzt aber leider nichts anderes übrig, als ANNO 1800 zu stornieren...

Schade, sehr schade. Ich hoffe da tut sich (möglichst kurzfristig) noch was!

Kausrufe
04-14-2019, 07:59 PM
Ich bin auch enttäuscht.
Ich konnte in der Closed Beta mit einem X4 955, 8GB DDR2, GTX760 stundenlang ohne Probleme spielen.
Bei großen Menschenmengen ist die Leistung in die Knie gegangen, aber das Spiel ist nie abgestürzt.
Da jetzt sogar eine Einstellung "Wuselfaktor" hinzugefügt wurde, sollte das Spiel eigentlich durchgehend gut laufen.

Es ist schon ein Unterschied, ob man alte Prozessoren nicht unterstützt oder aktiv ausschließt.

NagrathDearmon
04-14-2019, 08:25 PM
Versucht es mal mit dem manuellen setzen von Au****erungsspeicher ( 4gb min bis 16gb max )
damit hats bei meinem 2. rechner funktioniert ( i5 2440, 3,1ghz / 8gb ram / radeon r7 370)
gruß

Laen
04-14-2019, 08:53 PM
SChöner Tip aber das hat leider nichts mit SSE zu Tuen und ich seh auch in der Liste was SSE 4.2 beinhaltet nichts was mit Anno zu tuen hat

The.Ich
04-14-2019, 09:52 PM
Lieber Ubisoft Mensch.

wie habt ihr diese minimale Systemvorraussetzung beschlossen?
Einfach gesagt ab da ist schluss oder es auch auf den Rechnern getestet?

Ich glaube kaum das ihr das getestet habt!
Denn ich bin Spielerin der Closed Beta und der Phenom 2 x4 965 hat in keinster weise da geschwächelt und alles einwandfrei Dargestellt egal wie voll der Bildschirm war.
Und wir haben die Beta an ihre Grenze gebracht.

Dazu wissen wir längst das die SSE 4.2 eine Kopieschutz sache ist und nichts mit der Spiele Leistung zu tuen hat.
Ausserdem habt ihr doch selber gesehen das es in der Closed Beta ohne SSE 4.2 ging.
Warum sonst habt ihrs da rausgepatcht.


Warum schliesst ihr also wirklich diese CPUs aus denn an der Leistung liegt das definitiv nicht!

Wozu braucht ihr SSE 4.2 das 4.1 nicht ausreicht?

Die Mindestanforderungen dienen in erster Linie zur rechtlichen Absicherung. Irgendwo müssen die Entwickler anhand bestimmter Kriterien einen Strich ziehen. Der Vorwurf, dass ein - nicht gerade kleines und erfahrenes - Entwicklerteam sich damit nicht irgendwie sinnvoll beschäftigt hätte, ist doch etwas unabgebracht.

Dem Rest stimme ich aber zu, wenn der fehlende Befehlssatz nicht relevant für das eigentliche Spiel ist (was durch die vorherigen Tests ja ersichtlich ist), dann ist es einfach lächerlich nur deswegen einen Teil der Kundschaft auszuschließen. Ob das Spielerlebnis dann im Einzelfall noch annehmbar ist, muss jeder für sich selbst entscheiden - deswegen spricht man ja auch von "empfohlenen" Mindestanforderungen.

Es stimmt zwar schon, dass die Resistenz des Kopierschutzes nicht von langer Dauer ist, aber jeder gewonnene Tag ist ein potenzieller Zugewinn - zumindest rechnen leider so einige Anzugträger in dieser Branche. Liebe Entscheidungsträger, hört endlich auf dem ehrlichen Käufer Steine in den Weg zu legen! Es ist so traurig, dass man mit "gewissen Versionen" teils eine deutlich bessere Spieleerfahrung erhält.

Xells1984
04-14-2019, 10:12 PM
Hallo allerseits,

um noch einmal für Klarheit zu sorgen:
Phenom II CPUs liegen unterhalb der von uns für Anno 1800 angegebenen Minimalanforderungen: https://www.anno-union.com/systemanforderungen/

Das war auch schon bei den zum Technical Test und der Closed Beta kommunizierten Systemanforderungen der Fall, wo wir ebenfalls jeweils als Minimum AMD-Prozessor einen FX 6350 angegeben haben. Es wurde also von Ubisofts Seite nie gesagt oder gar versprochen das Anno 1800 Phenom II CPUs unterstützen würde.

Hier lohnt es sich etwas weiter auszuholen beim Thema Systemanforderungen. Wenn wir als Minimum einen Prozessor X angeben heißt das nicht zwangsläufig, dass Spiel nicht auch unter Umständen auf einem schwächeren Prozessor Y laufen könnte. Vielmehr sind die Systemanforderungen Angaben von denen wir als Entwickler denken das sie zu einem guten Spielerlebnis reichen sollten, und die wir dementsprechend unterstützen können.

Ich kann gerne das Thema SSE4.1 noch einmal im Team ansprechen, aber auch wenn sich hier noch einmal etwas tun sollte bliebe es dabei dass der Phenom II unter dem Anforderungen liegt die wir minimal dafür empfehlen würden mit Anno 1800 ein gutes Spielerlebnis zu haben.

Ich verstehe natürlich dass es nicht die von vielen erhoffte Antwort ist, aber ich hoffe das ich immerhin zur Aufklärung des Themas helfen konnte.

Gruß,
Marcel

Tatsächlich würden wir das entfernen der SSE4.1 Anforderung unterstützen. Spielen grad 2070 im Multiplayer und stellen schon fest, dass wir lieber 1800 Zocken würden... Denke viele Stammkunden würden sich freuen :)

oppagolffahrer
04-15-2019, 12:31 AM
Hauptsächlich geht mein Beitrag an "Anno Brand Manager", dem ich als Thread Ersteller erst einmal danken möchte, dass er meine Frage von offizieller Seite beantwortet hat. Um einige "Hater" zu beruhigen, ich habe im Laufe des Wochenendes aufgrund der ungewissen Situation auf AM4, 16 GB DDR4 und einen Ryzen 5 aufgerüstet (sofern es pünktlich ankommt). Wie gesagt, das Geld dafür war eigentlich nicht über, aber Anno ist es mir dann schon Wert. Im Rahmen der Open Beta habe ich es kurz auf einem Laptop getestet (13", i5, 8gb, keine dedizierte Grafikkarte), das war aber maximal "ok" (zu kleines Display; keine Maus verfügbar). Auf Dauer definitiv keine Option, außer vielleicht kurz während eines Hotel Aufenthaltes oder ähnlichem...

Wie gesagt, Anno ist es mir Wert, dafür neue Hardware anzuschaffen. Es sind bei mir übrigens ziemlich genau 300 Euro, Amazon hatte ein recht gutes Angebot für Mainboards. Mit dem Spiel bin ich also bei ca. 350 Euro, ich hoffe, dass die hier mitlesenden Entwickler (evtl. besser: Verantwortlichen) das zumindest etwas zu schätzen wissen. Dennoch würde ich es begrüßen, wenn der Weg für die älteren Standards geöffnet wird.

oppagolffahrer
04-15-2019, 12:57 AM
Hallo allerseits,

Ich verstehe natürlich dass es nicht die von vielen erhoffte Antwort ist, aber ich hoffe das ich immerhin zur Aufklärung des Themas helfen konnte.

Gruß,
Marcel

Insbesondere hierauf würde ich gerne noch einmal eingehen. Du konntest sehr dazu beitragen, und wenn ich eine Frage stelle, dann möchte ich darauf (in einem Support Forum) eine Antwort. Eine Möglichkeit der Antwort ist für mich "bequemer" als die andere, aber dennoch ist mir die eine Antwort lieber als keine.

BB_Volty
04-15-2019, 08:18 AM
Wir verstehen natürlich das einige Verwirrung herrscht und auch die Gemüter erhitzt sind, besonders da die Prozessoren es während der Closed Beta ermöglichten, Anno 1800 zu spielen. Durch die Open Beta haben wir viele Berichte über Eure Systeme erhalten und diese werden von uns im Team nochmal überprüft.
Ob wir jedoch eine Möglichkeit finden, dass Anno 1800 auf einigen Systemen mit Phenom II Prozessoren in der Zukunft wieder läuft, können wir hier nicht bestätigen.
Wie Marcel bereits erwähnte, ist es uns nicht möglich jeglichen offiziellen Support für Hardware unter unseren Mindestanforderungen zu geben. Ergo, selbst wenn wir oder User einen Weg finden sollten, bleiben diese System weiterhin unter den Mindestanforderungen und deswegen können wir keine Gewähr über die Funktionalität des Spiels geben.

Drake-1503
04-15-2019, 08:26 AM
Ok, ich bin zum Glück nicht betroffen. Trotzdem habe ich dazu eine klare Meinung, die ich auch mal sagen möchte.
Das Problem liegt nicht bei Ubisoft, auch wenn sie es durch Kulanz lösen können.

Das Problem wird verursacht durch diese Software-Piraten, die der Meinung sind, sie könnten auf die Bezahlung verzichten, nur weil irgendwelche Kleinkriminelle das Spiel cracken.
Jeder ehrliche Spieler leidet darunter und natürlich jeder Publisher, der zu Recht versucht, sich dagegen zu wehren.

Ich wünsche allen, die betroffen sind, dass die Verkaufszahlen so gut sind, dass Ubisoft möglichst bald großzügig auf den Kopierschutz verzichten kann und ihr das Spiel dann endlich auch spielen könnt.
An Ubisoft ein kleiner Tipp: Ihr könntet, wenn es technisch geht, den betroffenen Spielern ja zusichern, dass sie mit dem Kauf des Spieles zusätzlich ein kostenloses DLC erhalten, natürlich gegen eine entsprechende Verpflichtungserklärung, ähnlich wie bei der NDA. Ich denke, das Missbrauchsrisiko ist hier gering und die Lebensdauer des Crackschutzes soll ja angeblich sehr begrenzt sein ...

BB_Volty
04-15-2019, 08:38 AM
Um hier noch etwas klarzustellen: Denuvo blockiert nicht die Nutzung von Phenom II Routinen. Es handelt sich hierbei nicht um Software Implementierung von Drittanbietern die Phenom II User aus dem Spiel ausschließen.

Drake-1503
04-15-2019, 08:59 AM
ok, bisher wurde der Aussage nicht widersprochen, dass diese ominösen Befehlssätze (SSE 4.2), die der Phenom II nicht hat, in Anno selbst nicht gebraucht werden.
Auch ich hatte dadurch den Eindruck, dass das auf den Kopierschutz zurückgeht. Es geht da ja nicht um Blockieren, sondern darum, dass Denuvo Befehlssätze der CPU nutzt, die der Phenom II noch nicht hat. Oder habe ich das komplett falsch verstanden ?

Klare Nachfrage: würde Anno 1800 in der derzeitigen Fassung ohne Denuvo auf dem Phenom II laufen (mal abgesehen von Performance-Diskussionen) ?

drame1499
04-15-2019, 09:17 AM
Danke für die erneute Überprüfung. Ich habe auch noch einen AMD Phenom 2 Prozessor und war sehr enttäuscht als das Spiel nicht gestartet hat. Habe dann meinen Uralt Laptop raus gekramt und auf mit niedrigster Grafik und viel Mikrolag doch noch zumindest die Kampagne spielen können, auf Dauer aber keine Lösung.
Aktuell ist im Budget auch einfach kein Geld für neuen Prozessor, Mainboard und Speicher.
Wenn ihr den Fix der Closed Beta für die PHenom Prozessoren doch wieder rein kriegen würdet wäre das echt Spitze.

Vielen Dank schon mal, dass ihr überhaupt drüber nachdenkt. :-)

Lonnighan
04-15-2019, 10:45 AM
Wie Marcel bereits erwähnte, ist es uns nicht möglich jeglichen offiziellen Support für Hardware unter unseren Mindestanforderungen zu geben. Ergo, selbst wenn wir oder User einen Weg finden sollten, bleiben diese System weiterhin unter den Mindestanforderungen und deswegen können wir keine Gewähr über die Funktionalität des Spiels geben.

Wie jemand es weiter vorne schon treffend beschrieb: Es ist das eine, bestimmte Konfigurationen offiziell nicht zu unterstützen, aber etwas völlig anderes, Spieler mit solchen Konfigurationen von Vorneherein auszuschließen!

Niemand bei Verstand beschwert sich, wenn das Spiel schlecht läuft oder Probleme (Abstürze etc.) verursacht, wenn man es mit einem PC (weit) unter den offiziellen Mindestanforderungen spielt. Aber es kann nicht sein, dass es diesen Spielern schlichtweg verweigert wird, das Spiel überhaupt auch nur starten zu können - gerade auch angesichts des Umstandes, dass es in einer früheren Version laut Auskunft von Spielern bereits gut lief.

Faultier_SW
04-15-2019, 11:45 AM
Ich kann mit einem Phenom II - 6 Kern mit 3,3 GHz ein gewisses Dino-Spiel auf "hoch" und teilweise auf "ultra" problemlos spielen....
DARF aber kein Anno 1800 spielen... (obwohl mein System das locker verkraften würde).

Als Anno Fan bin ich sehr enttäuscht... und das werden sich sicher einige Spieler auch ich - sehr genau merken -.-

So verliert man langjährige Kunden :-(

Ragnasson
04-15-2019, 03:59 PM
Hab auch schon einiges hier zum Thema gesagt und ja ich kann auch verstehen das Ihr (Ubisoft) das Spiel gegen "Missbrauch" schützen wollt, aber mal ehrlich, ein Großteil der Annoholiker spielt halt nichts anderes und braucht bzw kauft sich auch keinen neuen Rechner oder passende Bauteile (CPU,Mainboard), weil es absolut keinen Sin macht und noch viel schlimmer , bezogen auf die Leistung, auch absolut nicht notwendig ist!!

Sry aber für mich , der alle Teile die es bisher gibt sein eigen nennt, ist es ein Schlag ins Gesicht!!!!

JA, ich bin mit meinem Phenom II X6 1090T auch betroffen und NEIN ich werde, nur damit ich anno1800 spielen könnte, mein für mich absolut ausreichendes Sytem nicht in die Tonne drücken!!!


Ebenso werden es ein Großteil meiner Freunde (glaube 15 Leute) auch nicht tun, die genauso wie ich , sich auf ein herliches Anno WE gefreut hatten und bitter entäuscht wurden und alle ihre Betellungen storniert bzw. garnicht erst getätiegt haben....

Also Ubisoft , ihr seht wie viele Annoholiker bitter entäuscht über eure Entscheidung sind und euch mit großer Bitte anregen dies doch nochmal stark zu überdenken und hoffen das Ihr doch noch einen Weg findet das "WIR" auch weiterhin ein teil von Anno sein dürfen und weiterhin unsere begeisterung für Anno ausleben können...

Vielen Dank und mit großer Hoffnung auf eine Lösung

MRSALKIN21
04-15-2019, 07:11 PM
Mit meinem Phenom II X6 1090t muss ich mich leider auch zu den Ausgeschlossenen mit dazuzählen und die Enttäuschung sitzt wirklich tief.

Die Closed Beta von Anno 1800 hat mich sofort überzeugt, selbst meine Bedenken gegenüber dem Vorbestellen von Titeln warf ich über Bord und ab gings in den Warenkorb.
Die jetzige Open Beta habe ich kurz angetestet, mir über den Absturz erstmal keine Gedanken gemacht. Da ich das Wochenende unterwegs war und nur meinen Laptop bei mir hatte, habe ich die Open Beta aufgrund der starken Neugier installiert. Diese lief zwar mit knappen 9 Fps, aber sie lief. Aufgrund dieser beiden Tatsachen des Laptops und der Closed Beta, kann ich für meine Verhältnisse keine Begründung finden weshalb Anno 1800 nicht mal auf meinem System Startfähig sein sollte.

Hoffentlich lässt sich eine Lösung finden, um am Erflog von Anno 1800 teilhaben zu können.

Laen
04-15-2019, 09:27 PM
Wir verstehen natürlich das einige Verwirrung herrscht und auch die Gemüter erhitzt sind, besonders da die Prozessoren es während der Closed Beta ermöglichten, Anno 1800 zu spielen. Durch die Open Beta haben wir viele Berichte über Eure Systeme erhalten und diese werden von uns im Team nochmal überprüft.
Ob wir jedoch eine Möglichkeit finden, dass Anno 1800 auf einigen Systemen mit Phenom II Prozessoren in der Zukunft wieder läuft, können wir hier nicht bestätigen.
Wie Marcel bereits erwähnte, ist es uns nicht möglich jeglichen offiziellen Support für Hardware unter unseren Mindestanforderungen zu geben. Ergo, selbst wenn wir oder User einen Weg finden sollten, bleiben diese System weiterhin unter den Mindestanforderungen und deswegen können wir keine Gewähr über die Funktionalität des Spiels geben.



Um hier noch etwas klarzustellen: Denuvo blockiert nicht die Nutzung von Phenom II Routinen. Es handelt sich hierbei nicht um Software Implementierung von Drittanbietern die Phenom II User aus dem Spiel ausschließen.

Sry das ist jetzt aber Blödsinn!
Ihr Sperrt mit der Anfoderung SSE 4.1 und 4.2 Spieler aus mit genügend Leistung.
Das hat mit Mindestanfoderung wenig zu tuen diese Spieler Auszusperren.
Die Closed Beta hat genau gezeigt das die Phenom 2 x4 Anno 1800 locker schaffte.

Ihr entscheidet über die SSE inplementierung und die War in der Closed Beta nicht mehr drinnen.
Ihr habt sie Sogar Rausgepatcht!!!!
Also kommt nicht mit Mindestvorraussetzung!!

Ihr sollt nur SSE 4.1 und 4.2 rausnehmen!
Und SSE Habt ihr wohl kaum erst letzte Woche inplementiert.
Wozu braucht ihr SSe 4.1 und 4.2?
Warum ging das dann in der Closed Beta?

Jetzt schauen wir uns mal 4.1 und 4.2 an:

SSE 4.1



Skalarprodukt (https://de.wikipedia.org/wiki/Skalarprodukt) bestimmen – DPPS, DPPD

z. B. für 3D-Grafiken, Spiele

Bedingtes Überblenden – BLENDPS/-D, BLENDVPS/-D, PBLENDVB, PBLENDDW

z. B. für Bildverarbeitung, Multimedia, Spiele

Minima bzw. Maxima bestimmen – PMINSB, PMAXSB, PMINUW, PMAXUW, PMINUD, PMAXUD, PMINSD, PMAXSD

z. B. für Bildverarbeitung, Multimedia, Spiele

Integerumwandlung (https://de.wikipedia.org/wiki/Integer_(Datentyp)) – PMOVSXBW/-D/-Q, PMOVZXBW/-D/-Q, PMOVSXWD/-Q, PMOVZXWD/-Q, PMOVSXDQ, PMOVZXDQ

z. B. für Bildverarbeitung, Multimedia, Spiele


SSE 4.2



Zyklische Redundanzprüfung (https://de.wikipedia.org/wiki/Zyklische_Redundanzpr%C3%BCfung) – CRC32

Beschleunigte Prüfsummenberechnung (https://de.wikipedia.org/wiki/Pr%C3%BCfsumme). Implementiert die Castagnoli-Variante (CRC-32C), und ist daher inkompatibel zur in IEEE (https://de.wikipedia.org/wiki/Institute_of_Electrical_and_Electronics_Engineers) 802.3 standardisierten CRC32-Variante, welche in Netzwerkprotokollen (wie Ethernet (https://de.wikipedia.org/wiki/Ethernet), V.42 (https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Telekommunikationsstandards)), SATA (https://de.wikipedia.org/wiki/Serial_ATA), MPEG (https://de.wikipedia.org/wiki/MPEG)-2, PNG (https://de.wikipedia.org/wiki/Portable_Network_Graphics), und im UNIX (https://de.wikipedia.org/wiki/UNIX)-cksum-Kommando (https://de.wikipedia.org/wiki/Kommandozeile) zum Einsatz kommt. CRC-32C kommt unter anderem bei iSCSI (https://de.wikipedia.org/wiki/ISCSI) und bei dem Linux Dateisystem Btrfs (https://de.wikipedia.org/wiki/Btrfs) zum Einsatz.

Erweiterte String (https://de.wikipedia.org/wiki/Zeichenkette)-Operationen – PCMPESTRI, PCMPESTRM, PCMPISTRI, PCMPISTRM

Leistungssteigerung für Virenscanner (https://de.wikipedia.org/wiki/Antivirenprogramm), Datenbanken (https://de.wikipedia.org/wiki/Datenbank) und Textverarbeitung (https://de.wikipedia.org/wiki/Textverarbeitung). Da die Operationen, wie in SSE üblich, auch hier auf 128-Bit-Operanden basieren, werden nur Strings bis zu einer maximalen Länge von 16 Bytes, bzw. bis zu 8 UCS-2 (https://de.wikipedia.org/wiki/UCS-2)-Zeichen, verarbeitet. Die möglichen Funktionen sind im Einzelnen

Vergleiche Zeichenketten
Finde Zeichen aus einer spezifizierten Menge
Finde Zeichen aus spezifizierten Intervallen
Suche, ob eine Zeichenkette in einer anderen enthalten ist



Das einzige was ich sehe was hier mit anno 1800 zu tuen haben könnte ist "Skalarprodukt (https://de.wikipedia.org/wiki/Skalarprodukt) bestimmen – DPPS, DPPD z. B. für 3D-Grafiken, Spiele"
Das kann es aber nicht sein da dies ja in der Closed Beta nicht exisiterte!

Wozu bruacht ihr also SSE 4.1 und 4.2 als für Denovu!


Ihr könnt diese SSE beschränkung raus nehmen und das Spiel wird nicht anders laufen.
Es wird wenn sie weiter drin Bleibt ab morgen eine Menge zoff geben von leuten die das mit der SSE Sache noch nicht wissen

retrofux
04-15-2019, 10:25 PM
Danke Laen für den ausführlichen Post, der nochmal ganz klar offenlegt, dass es ausschliesslich an Denuvo (ab V5.0 aufwärts) liegt.

Es wäre absolut kein Problem, wenn dazu auch von offizieller Seite ein klares Statement käme, dann wäre zumindest eine Ehrlichkeit gegenüber der Community gegeben und man kann sich damit abfinden.

Aber mit fadenscheinigem "Das Spiel erfordert das, und läuft sonst zu unperformant" macht ihr euch leider verdammt unglaubwürdig.
Ich hab die Closed noch supersmooth und performant auf meinem Phenom II + GTX 1050 Ti gezockt und musste jetzt in der Open zu meinem Business Notebook greifen, das zwar nen neuen i5 mit SSE 4.x an Board hat, aber nur ne OnBoard Intel GPU hat. Spielerlebnis unterirdisch. Das will niemand, auch ihr nicht.

Ihr erreicht also mitunter genau das Gegenteil. Argumentiert nicht mit Spielerlebnis oder - performance. Verkauft die Leute bitte nicht für dumm.

zooman_1
04-16-2019, 12:04 AM
Gerade festgestellt, dass das Spiel nicht mit nem X6 1100T startet. 60 Euro fürn Kamin -_-

w00x88
04-16-2019, 09:25 AM
Ich hab die Open und Closed Beta jeweils ca. 1-2 Stunden gespielt Ich hab das Spiel für gut empfunden und es lief absolut flüssig auf meinem Rechner (Phenom II). Also hab ich mir das Spiel gekauft und voller Vorfreude wollte ich es soeben starten und stelle fest: Man musste unbedingt Denuvo 5.0 noch darufkloppen und das wars.

Stimmung = :mad::mad::mad::mad::mad:

Lindo23
04-16-2019, 09:28 AM
Das bedeutetet, dass ich mit einem Phenom II das Spiel nur wegen des Kopierschutzes nicht spielen kann? :mad: